Europameister, unfassbar!!

 
Endlich im Ziel!
Endlich im Ziel!

Es ist einfach nicht zu glauben! Da weiß ich nicht, ob ich finishen kann und was passiert? Ich gewinne die Altersklasse und werde Europameister. Wenn Deutschland bei der WM auch so ein Glück hat, dann werden die dieses Mal auch Weltmeister.

Nein, im Ernst. Ich habe den Fokus aufs Schwimmen und Rad fahren gelegt und dafür war ich von der Schwimmzeit etwas enttäuscht, denn es gab kein Neo-Verbot und da ich eigentlich vorher mit meinem Freund Jörg Oppenberg ordentlich Gas bei den Trainingseinheiten gegeben hatte, liebäugelte ich mit einer Zeit um die 55 Minuten und so war er gerade mal knapp unter 1 Stunde. Der Radsplit war für mich sehr gut und dies sogar ohne Windschatten, dank meiner vorgezogenen Startzeit, denn ich war einer der ca. 400 Altersklassenathleten, die mit den Pros starten durften!

Tja, dann kam das Laufen dran und ich bin locker angelaufen. Als ich dann nach einer Runde bei meiner Frau vorbeikam sagte sie mir, dass ich 1. der AK sei. Damit waren meine Gedanken, zwischendurch mal zu gehen, wie weggeblasen und ich sagte mir, dass ich einfache versuche so durchzulaufen und wenn mich dann noch ein oder zwei überholen, dann lande ich zumindest auf dem Treppchen. Da mir die 30 Grad nichts ausmachen, habe ich dann wohl davon profitiert, dass viele mit der Hitze Schwierigkeiten hatten, denn in meiner AK waren nur 2 schneller und die hatten vorher einen zu großen Rückstand, um mich einzuholen.

Außerdem habe ich auch davon profitiert, dass viele sehr gute „50er“ nicht am Start waren, aber man darf ja auch mal Glück haben, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.