Offseason

Jaja, Offseason ist so ein Wort… Das hört sich so nach gar keinem Sport an. 🙂 Aber von wegen! Der Ironman auf Lanzarote steigt ja schon Ende Mai und von daher hat die Vorbereitung schon angefangen, zumindest laut Plan. Drei Wochen habe ich die Füße nach dem Ironman auf Hawaii still gehalten.  Anschließend hat mich eine kleine Wadenverletzung daran gehindert, das Training zu beginnen. Und dann war mein Körper quasi auf Null geschaltet. Alles, was ich dann gemacht habe, war für mich äußerst anstrengend, selbst der erste Lauf über sagenhafte 3 km. Ich war total verschwitzt und richtig platt, einfach unglaublich! Trotz der geringen Umfänge und Intensität werde ich immer wieder von kleinen Problemchen geplagt, so dass ich bislang nicht richtig den Dreh bekomme.

Jetzt hoffe ich, dass ich von Verletzungen verschont bleibe, damit ich so langsam das Training dosiert steigern kann. Wettkämpfe mache ich dieses Jahr natürlich keine mehr, außer dem Silvesterlauf. Im neuen Jahr geht es dann mit ein paar Läufen im Rahmen der Winterlaufserien in Nettetal und Duisburg los. Außerdem freue ich mich jetzt schon auf die beiden Trainingslager auf Zypern und Mallorca. Zypern hat bei mir Premiere und Mallorca findet wohl das letzte Mal organisiert von Dieter Hofmann, die lebende Legende des SC Bayer 05 Uerdingen, statt.

Ich bin auch gespannt, wie dieses Jahr die Vorbereitung auf den Ironman Lanzarote klappt. Bei einem recht harten Winter wird es für mich schwierig, mich gut auf die bergige Radstrecke vorzubereiten. Wenn ich gut vorbereitet zum Wettkampf komme, dann wird die Quali für den Ironman Hawaii das Ziel sein. Allerdings bei gerade einmal zwei Qualifikationsplätzen wahrlich kein leichtes Unterfangen!

Natürlich hatte ich mir viele nichtsportliche Aktivitäten für die Zeit der Offseason vorgenommen und wie eigentlich jedes Jahr ist da nicht viel daraus geworden. Da auf der Rückfahrt vom Ironman 70.3 auf Rügen unser Opel Astra mit Motorschaden verreckt war, ist die komplette Zeit für die Fahrzeugsuche draufgegangen. So wie es aussieht, wird es jetzt ein VW Golf Variant. Deshalb habe ich im Dezember zumindest vor, ein verlängertes Wochenende nach Berlin zu fahren und meinen Bruder und seine Frau zu besuchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.