So war der Tag der Ironman WM Hawaii für mich!

So ein Wettkampftag besteht nicht nur aus dem eigentlichen Wettkampf! Sondern es heißt, dass man 4 Stunden vor dem Start aufsteht.  Somit war heute dann um 3 Uhr die Nacht für die alle Mitgereisten vorbei. Da das sogenannte Body Painting (Aufbringen der Startnummer auf den Armen) schon um 4:45 Uhr beginnt, sind wir auch bereits um 4:15 Uhr losgefahren.

Start für die Altersklassenathleten ist um 7:05 Uhr. Nach etlichen Toilettengängen war ich um kurz vor 7 Uhr im Wasser. So ein Massenstart ist ja wirklich nichts für mich. Da ich aufgrund starker Schulterschmerzen schon mit einer miserablen Schwimmzeit gerechnet hatte, habe ich mich ganz hinten einsortiert. Es war die richtige Entscheidung, denn das Schwimmen war so schlecht, wie ich es erwartet hatte. Erst nach 1:13:28 Std. war ich aus dem Wasser und da war schon klar, dass eine richtig gute Platzierung schwer werden würde.

Beim Rad herrschten hervorragende Bedingungen, aber ich bekam keinen richtigen Druck auf die Pedalen und wurde viel überholt und das, obwohl ich ja so spät auf´s Rad gestiegen bin. Dies war für mich schon eine gewaltige Enttäuschung. So konnte ich kaum Plätze gut machen, was ich mir schon anders vorgestellt hatte. Die Radzeit 5:03:23 Std. hört sich zwar ganz gut an, aber bei dem heutigen Wetter hätte es schon besser sein dürfen

Von dem abschließenden Marathon hingegen hatte ich mir im Vorfeld schon wenig erhofft, da ich aufgrund der vielen kleineren Verletzungen kaum das trainieren konnte, was ich für den Marathon gebraucht hätte. Am Anfang den Alii Drive die Küste entlang ging es noch ganz gut, aber es wurde schnell klar, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde, den Marathon nach Hause zu laufen. Immer wieder kamen Passagen, an denen ich das Tempo nicht halten konnte, insbesondere wenn die Luft stand und es brütend heiß wurde. Trotz meiner Probleme konnte ich einige Plätze aufholen und den 6. Platz der Altersklasse erreichen. Für mehr hat die 3:36:31 (natürlich) nicht gereicht.

Es ist fraglich, ob es eine gute Entscheidung war, hier an den Start zu gehen. Die ganzen gesundheitlichen Probleme im Vorfeld. Der Sturz auf mein Knie am ersten Tag hier auf Hawaii und die wieder aufgetretenen Achillessehnenprobleme haben den Start zu einem großen Wagnis werden lassen. Nun gut, es hat alles gehalten und die Schmerzen kommen jetzt langsam heftig auf, wo der Körper zur Ruhe kommt, aber wie geht es weiter? Droht eine OP der Schulter und droht bald eventuell sogar wieder eine Achillessehnenoperation, wenn ich weiterhin versuche, in meiner Altersklasse auf´s Treppchen zu kommen?

An dieser Stelle möchte ich meinem Freund, Richard Sweet, und meinem ehemaligen Vereinskollegen, Timo Schaffeld, für ihre Siege in ihrer jeweiligen Altersklasse und damit zum Weltmeisterschaftstitel gratulieren.

Jetzt ist aber erst einmal Urlaub angesagt! 3 Inseln werden wir uns noch anschauen und werden sehr viel Spaß dabei haben, versprochen. Lennart hat seine neue Drohne mit nach Hawaii genommen. Ein schönes Spielzeug – hier ein paar Impressionen:

 

8 Kommentare

  • Andrea

    Hallo Uwe!
    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
    Hoffe es geht Euch gut.
    Feiert schön.
    Liebe Grüsse von Andrea:-)

  • Marc Fröhlich

    Hallo, lieber Uwe! Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Top-Leistung auf Big Island. Ich bin immer wieder fasziniert, welche Leistungen Du bringst. Ich wünsche Dir eine gute Regeneration und noch eine entspannte Zeit… Viele Grüße aus Oberhausen… Marc Fröhlich ✌️

  • Hansjörg Willems

    Ganz liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch zu deinem Kampf – ein starker IRONMAN

  • Katrin Hinrichs

    Hej Uwe, auch ich kann wieder nur den Hut vor dir ziehen!! Das du es auch noch schaffst überhaupt noch zu schreiben….ich würde wochenlang zu Nichts in der Lage sein. Genieße jetzt erst einmal den Urlaub und lass die Strapazen hinter dir. Ich bin davon überzeugt, dass du dass Treppchen nochmal erreichen wirst, ich gönne es dir auf jeden Fall von Herzen.
    Liebe Grüße aus Kempen

  • Uwe Schages

    Glückwunsch Uwe für deine erneute Leistung? Hast dich wieder durchgekämpft, ich ziehe meinen Hut vor dir! Allen Strapazen zum Trotz hast du es wieder geschafft, dafür meine echte Bewunderung, Schapo?Genieße nun die schönen Tage, trotz der Schmerzen und komm gesund wieder.

  • Uwe Schages

    Tolle Leistung Uwe! Hast dich mal wieder da durch gekämpft! Hochachtung und ich gratuliere dir mit echter Bewunderung immer wieder diese Strapazen durch zu stehen. Ich hebe meinen Hut dafür. Toll! Genieße jetzt den hoffentlich schönen Teil der Reise und komme gesund wieder?Grüße Schaegi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.